In den letzten Jahrzehnten ist in Berlin eine vielfältige Szene rund um den Fairen Handel entstanden. Aus den verschiedensten Bereichen, sei es Einzelhandel, Gastronomie, Bildung, Sport, oder Politik, haben sich zahlreiche Akteure gebildet, die, direkt oder indirekt, darauf hinarbeiten den Fairen Handel zu fördern. Auf unserem Fairen Stadtplan können Sie auf einen Blick sehen, was in Berlin alles los ist.

Dass der Faire Stadtplan mittlerweile ein so buntes Wimmelbild geworden ist, ist ein gutes Zeichen, denn es zeigt, dass der Faire Handel immer mehr an Bedeutung gewinnt. Je mehr Stimmen, desto lauter die Bewegung, und das ist gut so. Man sieht aber auch: wenn man nicht ein bisschen sortiert, wird es unübersichtlich auf dem Stadtplan. Wer macht eigentlich was, mit wem, seit wann, und wofür überhaupt? Bei so viel Trubel kann die ein oder andere Chance, der ein oder andere Mitspieler übersehen werden, und das Wesentliche wird aus den Augen verloren.

Was war das gleich nochmal, das Wesentliche? Der Faire Handel: „…eine Handelspartnerschaft, die auf Dialog, Transparenz und Respekt beruht, und nach mehr Gerechtigkeit im internationalen Handel strebt“ (FINE-Definition, mehr dazu hier). Und genau da setzt die Arbeit des Aktionsbündnisses an. Was das genau heißt erfahren Sie unter Unsere Ziele und Unser Selbstverständnis.