Sweet Revolution – Bundesweite Schokoladen-Kampagne

Fairtrade Deutschland startet die bundesweite Kampagne Sweet Revolution, damit endlich gerechte Arbeits- und Produktionsbedingungen bei der Herstellung von Schokolade herrschen!

Das Aktionsbündnis unterstützt diese Kampagne und setzt sich mit dem eigenen Projekt “Faire Hauptstadt-Schokolade” ganz konkret für gerechtere Welthandelsstrukturen ein.

“Wir machen Berlin fair!” – wir zeigen, wie es gelingen kann. Mehr dazu in den kommenden Wochen auf diese Seite!

Extreme Armut, Ausbeutung und Kinderarbeit hinterlassen immer noch viel zu oft einen bitteren Beigeschmack. Das muss sich ändern! Die Sweet Revolution fordert daher: Faire Einkommen, gerechte Arbeits- und Produktionsbedingungen und Schluss mit Kinderarbeit.

AUSSTELLUNG ZUR SWEET REVOLUTION

TransFair e.V. hat eine Plakatserie mit Informationen zum Kakaoanbau und Forderungen für einen gerechten Kakaohandel entwickelt. Die Plakate können im Rathaus, öffentlichen Einrichtungen, an Schulen oder Hochschulen präsentiert werden. Das Besondere: Die Serie beinhaltet ein Blanko-Poster auf dem ein eigener Protest-Slogan formuliert werden kann. Alle Materialien für die Ausstellung stehen ab 9.November auf der Sweet Revolution Aktionspage zur Verfügung.

PROTEST-SLOGAN AUF DER WALL OF FAIR

Ab 9. November startet der Online-Wettbewerb, bei dem die kreativsten Protest-Slogans gesucht werden. Mitmachen und gewinnen!

Bis zum 6. Dezember kann für die Top 10 und einen Gewinner-Slogan abgestimmt werden. Der Graffiti-Künstler Boogie interpretiert die Top 10 künstlerisch und aufmerksamkeitsstark auf einer Protestwand – der „Wall of Fair“.

Mit dieser soll am 10.12., dem Tag der Menschenrechte, ein Statement gegen unfairen Kakaohandel im Berliner Regierungsviertel gesetzt werden.

Weitere Infos: www.sweet-revolution.de