Zukunftskonferenz 2022

Viele Akteur:innen im Bereich des Fairen Handels und des nachhaltigen Wirtschaftens, darunter Impact Start-Ups und Sozialunternehmen, sind in Berlin bereits auf dem Weg: Alle leisten mit ihrem Engagement einen wichtigen Beitrag zur sozial-ökologischen Transformation. Die Triebfeder, die uns eint, ist die Vision eines zukunftsfähigen Wirtschaftens und Handels.

Doch was verbirgt sich hinter diesem großen Begriff? Welche Initiativen und Organisationen bewegen sich in diesem Feld, was kennzeichnet sie und ihre Arbeit? Und welche Rolle spielt der Faire Handel in diesem Kontext – heute und in der Zukunft?

An zwei Tagen werden wir diesen Fragen auf den Grund gehen. Auf euch wartet ein abwechslungsreiches Programm mit inspirierenden Inputs, zahlreichen Impulsen und konkreten Hinweisen, wie wir in Berlin auf lokaler Ebene einen Beitrag zur Transformation leisten können.

Lasst uns unsere Kräfte bündeln und uns gemeinsam ausrichten. Lasst uns gemeinsame Interessen und Ziele definieren, uns vernetzen, austauschen und Ideen für mögliche Kooperationen entwickeln.

Es ist Zeit. Willst du mit uns gehen?

Lass uns Berlin fairwandeln!

Live Streaming

hier übertragen wir am 17.11. ab 9.30 Uhr live das Konferenzprogramm

Workshops an Tag 2

Am 18. November finden vormittags und nachmittags jeweils drei Workshops parallel statt. Du kannst wählen, an welchem Workshop du gern teilnehmen möchtest.

Vormittag, 10.30 - 12.00 Uhr

Der Faire Handel ist in den letzten Jahren gewachsen, gleichzeitig gibt es vor allem im Kaffeesektor viele neue Initiativen, die ihre Arbeit mit anderen Begriffen kennzeichnen, wie Direct Trade oder solidarischer Handel.

Wir wollen zum einen herausarbeiten, was die Besonderheiten in den einzelnen Sektoren sind und wo es Gemeinsamkeiten gibt, Ungerechtigkeiten in globalen Handelsbeziehungen zu verändern.

Zum anderen wollen wir schauen, wie in Berlin der Anteil gerechteren Handels insgesamt gesteigert werden kann, an welche Stellen in der Berliner Handelsstruktur dazu angesetzt werden soll.

Mit: Nina Labode, El Puente | Stefan Bracht, Kiez Rösterei Berlin, Mykona Kaffee

Moderation: Lutz Heiden, Aktionsbündnis Fairer Handel Berlin

Das Globale Lernen macht die komplexen Zusammenhänge von Handelsstrukturen, konkreten Produkten und Produktionsbedingungen greifbar – doch wie steht es um sein transformatorisches Potential?

Im Workshop gehen wir dieser Frage anhand von konkreten Beispielen nach und nehmen sie genauer unter die Lupe. Folgende Organisationen stellen exemplarisch Materialien und Methoden dazu vor: EPIZ, KATE, Baobab Berlin, SODI

Moderation: Birgit Brenner

Die öffentliche Hand ist ein relevanter Akteur wenn es darum geht, die Weichen in Richtung nachhaltiges Wirtschaften zu stellen. Jedes Jahr kauft die Verwaltung Textilien, Lebensmittel, IT-Produkte, Baumaterialien und vieles mehr ein, um beispielsweise Kitas und Krankenhäuser auszustatten, Veranstaltungen auszurichten und Bauprojekte umzusetzen. Dabei wird verstärkt auf die Beachtung ökologischer und sozialer Kriterien wertgelegt. Dennoch fehlt es in Berlin an einer Gesamtstrategie für eine nachhaltige Beschaffung. Im Workshop zeigen wir auf, wo Berlin mit seiner Beschaffung steht und wollen erste Ideen entwickeln, wie eine nachhaltige Gesamtstrategie aussehen könnte.

Mit: Juliane Kühnrich, Kompetenzstelle Faire Beschaffung Berlin | Julia Große, Bezirksamt Mitte

Moderation: Christina Kockerols, Kompetenzstelle Faire Beschaffung Berlin

Nachmittag, 14.00 - 15.30 Uhr

Die Einführung eines Lieferkettengesetzes hat vor Augen geführt, dass ohne gesetzliche Rahmenbedingungen der globalen Ausbeutung nicht ausreichend Einhalt geboten wurde.

Im Workshop wollen wir aufzeigen, wie Akteure, die schon vor dem Gesetz eine transparente Lieferkette hatten, arbeiten und mit bekannten und neuen Methoden diese transparenten Lieferketten als Kommunikationsvorteil in einem engen Markt einsetzen können.

Mit: Ana Selina Haberbosch, Seedtrace | Klaus Kruse , Ethiquable Deutschland GmbH

Niemanden betrifft die Frage nach einer lebenswerten, zukunftsfähigen Welt stärker als die Menschen, die ihr Leben noch vor sich haben. In diesem Workshop stellen Jugendbewegungen sich und ihre Arbeit vor – und machen vor, wie gelebtes Engagement heute aussieht.

Inspirierender Motivationsturbo für alle!

Mit: Lisa-Marie Fuchs & Laura Berndsen, FairActivists | Jonathan Deisler, BUNDjugend | Yannik John, Young Fair Trade Advocats

Moderation: Birgit Brenner

In diesem Workshop möchten wir euch kurz das aktuelle Nachhaltigkeitsleitbild zur EURO 2024 präsentieren und anschließend in den Austausch kommen, wie wir gemeinsam eine Faire Euro in Berlin gestalten können. Dabei geht es natürlich um mögliche Bildungsarbeit und um konkrete Aktivitäten. Aber wir wollen auch über Produkte reden, über notwendige Partner*innen und über Hindernisse und Grenzen der Einflussnahme. Wir freuen uns auf euch!

Mit: Michael Jopp, Senatsverwaltung für Inneres, Digitalisierung und Sport | Anton Klischewski, Aktionsbündnis Fairer Handel Berlin

Markt der Möglichkeiten

Auf dem Markt der Möglichkeiten kannst du spannende Berliner Wegbegleiter:innen auf dem gemeinsamen Weg der großen Transformation kennenlernen. Wir freuen uns, die folgenden Akteur:innen mit an Bord zu haben:

Zur Einstimmung

Maja Göpel über Transformationen – Der Weg zu einer nachhaltigen Gesellschaft